Unsere Sprechstunden

Wir beraten und behandeln Frauen zu allen Fragen rund um gut- und bösartige Erkrankungen des Genitalbereichs sowie Patientinnen und Patienten aller Altersklassen zu sämtlichen dermatologischen Krankheitsbildern: fachübergreifend und individuell.

Schonende Behandlung

Untersuchungen in unserem Zentrum erfolgen ähnlich wie in der Ihnen vertrauten gynäkologische oder dermatologischen Sprechstunde. Zudem stehen uns modernste medizinische Technologien und Verfahren für eine besonders präzise Diagnostik zur Verfügung. Dies erlaubt uns eine individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Therapieplanung.

Unsere Sprechstunden

Die Untersuchung ist vergleichbar mit einer normalen gynäkologischen Untersuchung. Das Besondere ist die Betrachtung der betroffenen Bereiche der Genitalregion mit dem sogenannten Kolposkop (Stereolupe). Unter Anwendung verschiedener Lösungen, wie zum Bespiel Jod, können Veränderungen besser sichtbar gemacht werden. Die eigentliche Diagnosesicherung kann duch eine gezielte Gewebeentnahme abgeschlossen werden.

Dysplasien des unteren Genitaltraktes können in verschiedenen Schweregraden und Größenausdehnungen vorliegen. Daher ist für jede Patientin ein eigenes Behandlungskonzept zu erstellen, wofür das Fachwissen verschiedener Spezialisten erforderlich ist. Im Institut für Zytologie und Dysplasie arbeiten deshalb Ärztinnen und Ärzte verschiedener Disziplinen eng zusammen.

Wir beraten uns in wöchentlichen interdisziplinären Konferenzen, bei denen prä- und postoperative Befunde besprochen und ein individuelles Therapiekonzept für jede Patientin erarbeitet wird. Darüber hinaus wird niedergelassenen Kollegen und Ärzten aus anderen Kliniken oder Praxen die Möglichkeit gegeben, an diesen Konferenzen teilzunehmen. Schnell und unkompliziert können so interdisziplinär entwickelte Therapieempfehlungen gegeben werden. Nur wenn alle mit ihren spezialisierten Fähigkeiten an einem Strang ziehen, können wir das Beste für unsere Patientinnen erreichen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Die gynäkologische Laserbehandlung mit dem CO2-Laser wird als effizientes und schnelles Verfahren zur Behandlung vulvärer und vaginaler Atrophie und Dystrophie eingesetzt. Wir bieten unseren Patientinnen den Einsatz dieses schonenden und schmerzfreien Verfahrens typischerweise beim Vorliegen eines Lichen sclerosus an.

Durch die Entwicklung des sogenannten schnell gepulsten CO2-Lasers ist es möglich, mitenergiereichem Laserlicht, welches durch eine hohe Affinität zu Wasser ausgezeichnet ist, trockene Schleimhäute zu behandeln. Mit der neuen „DOT Therapie“ Technik werden punktuell viele kleine Gänge in die Haut und Schleimhaut gesetzt. In der Tiefe kommt es zu einer Wärmeausbreitung durch den Laserstrahl. In den gesunden Gewebsbrücken zwischen den gesetzten Gängen kommt es zu Heilvorgängen in der Tiefe der Schleimhaut. Neue Zellen und Gefäße werden gebildet, und es werden neue Substanzen, wie Hyaluronsäure, in der Haut ausgeschüttet.

Die Behandlung dauert 15 Minuten und wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Meist kommt es schon nach 2–3 Sitzungen zu einer Befundverbesserung.

Unser Fachbereich Dermatologie umfasst das Behandlungsspektrum der gesamten „klassischen“ Dermatologie. Dazu führen wir die in der Dermatologie gängigen Untersuchungen bzw. diagnostische Maßnahmen durch. Die mikroskopische Befundung entnommener Präparate erfolgt in unserem Haus.